17.01.2020 | 20:00 Uhr | kleine bühne*

Konzert

Vaudeville Blues
meets Boogie Woogie

Christian Christl & Scarlett Andrews



Die 20er Jahre waren weltweit ein besonderes Phänomen: Die Partyszene in New York, Paris und Berlin boomte. Die Musik namens Jazz wurde swingend. Künstlerinnen wie Bessie Smith hatten erste Millionverkaufs-Erfolge – (Downhearted Blues 1923). Der Boogie Woogie wurde erfunden (Chicago 1929). Die Prohibition hatte Amerika im Griff. Elegante Parties in verschwiegenen Kneipen, sog. Speak-Easies und auch in großen Ballsälen gehörten zum Alltag.

Scarlett Andrews singt zum 100-jährigen Jubiläum der Roaring Twenties (Goldenen Zwanziger) Songs, die in dieser Dekade Geschichte schrieben: Downhearted Blues natürlich, und auch den Pinetop`s Boogie Woogie. Aint misbehaving von Fats Waller oder auch I wanna be loved by you, das in den 20er Jahren komponiert, aber erst viele Jahre später durch Marilyn Monroe berühmt werden sollte.

Scarlett Andrews war in den letzten 10 Jahren in Jazzclubs und auf Festivals unter anderem in Frankreich, Ungarn, der Schweiz, Österreich und in ganz Deutschland zu hören. Am Klavier wird sie von Blues und Boogie- Pianist Christian Christl (Preis der Deutschen Schallplattenkritik) begleitet.



Eintritt:
PG 1: 15,00 €, erm. 13,65 €