07.02.2022 | 19:30 Uhr | Theatersaal

Interaktives Theater

ZOMBIE INFERNO



„Ein solches Format hat es weltweit noch nicht gegeben“, so Stephan Huber, der Künstlerische Leiter von ZOMBIE INFERNO, „wir lösen die Grenze zwischen Bühne und Publikum auf, wodurch unsere Zuschauer ein Teil des Geschehens und der Story werden. Dadurch schaffen wir ein Erlebnis, das in seiner Intensität und Authentizität absolut einzigartig ist.“ ZOMBIE INFERNO ist als Mischung aus interaktiver Show und Theaterstück ein neuartiges Live-Erlebnis, wie man es in Deutschland und auch weltweit noch nicht gesehen hat.

Handlung
New York ist schon gefallen, Paris und London ebenfalls. Zombies versetzen die Welt in Angst und Schrecken – Wer gebissen wird, mutiert. Als das öffentliche Leben zusammenbricht, richtet die Regierung Safe-Zones ein - vom Militär bewachte Sicherheitsräume, die Schutz vor den Zombies bieten sollen. Gerade noch rechtzeitig erreicht ihr die Safe-Zone, ehe die Türen geschlossen werden. Abgeschnitten von der Außenwelt zählt für euch nur noch eines: Überleben! Die Essensvorräte sind knapp und die Soldaten angespannt - Die Lage wird immer bedrohlicher, als sie plötzlich die brutal zugerichtete Leiche eines Kameraden finden. Offensichtlich gibt es einen Mörder unter euch, der bereits zum nächsten Schlag ausholt. Während ihr den Bedrohungen innerhalb der Safe-Zone ins Auge blickt und hautnah erleben müsst, zu welchen Taten Menschen fähig sind, kommen die Zombies eurem Rückzugsraum immer näher. Oder sind sie sogar schon unter euch? Schon bald müsst ihr euch entscheiden: Wie weit werdet ihr gehen, um am Leben zu bleiben?

Show-Innovation INTERAKTIVES THEATER
Interaktives Theater ist ein weltweit neuartiges Showformat. Der Zuschauer sitzt mitten im Geschehen - Die Story passiert um ihn herum – auf der Bühne und im Zuschauerraum. Das Publikum gestaltet den Verlauf der Handlung durch Abstimmungen und Entscheidungen aktiv mit. Darüber hinaus werden einzelne Zuschauer ausgewählt und übernehmen wichtige Rollen für den Ausgang der Story.